Bürgermeister Marcel Caspers, Leiter der geschäftsführenden Verbandsgemeinde Bad Breisig, Alessa Strubel, Projektmanagerin Geschäftsstelle des Städtenetzes Mitten am Rhein und Margit Schüller, Büroleiterin Verbandsgemeinde Bad Breisig bedanken und verabschieden sich offiziell bei dem Team der Sweco GmbH Koblenz für die konstruktive Zusammenarbeit rund um das Städtenetz „Mitten am Rhein“. | © Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig
Geschäftsstelle des Kooperationsverbundes blickt auf 4 erfolgreiche Jahre zurück und sagt Danke

In der bisher 4-jährigen Zusammenarbeit wurden die 11 Rheinkommunen des Städtenetzes „Mitten am Rhein“ seit Beginn des Prozesses im Jahr 2018 durch die Koblenzer Beratungsgesellschaft Sweco GmbH fachlich und beratend begleitet.

 

Auf Initiative des rheinland-pfälzischen Innenministeriums im Rahmen von „Starke Kommunen – Starkes Land“, wurde die Sweco den Kommunen als „Kümmerer“ zur Seite gestellt. Sweco übernahm in den vier Jahren schwerpunktmäßig die Bearbeitung des Gesamtprozesses auf Landesebene und die Begleitung und Beratung des interkommunalen Kooperationsprozesses innerhalb des Modellraums.

 

Zum Auftakt der Kooperation unterstützte Sweco die Partnerkommunen bei dem Aufbau und der Etablierung von Organisationsstrukturen und Kooperationsabläufen, bis die Prozesssteuerung im Januar 2019 dann auf politischen Beschluss an die neu geschaffene Geschäftsstelle übergeben wurde.

 

Seit diesem Zeitpunkt begleiteten die Mitarbeiter*innen der Sweco GmbH den Kooperationsverbund mit ihrer fachlichen Expertise, mit der Erstellung von Fachkonzepten und Förderanträgen sowie im Rahmen von Arbeits- oder Projektgruppen.

 

Zum 31.12.2021 ist der zeitlich befristete Betreuungs- und Beratungsauftrag nun planmäßig ausgelaufen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde das Sweco-Team jetzt in der Geschäftsstelle in Bad Breisig offiziell verabschiedet.

Verabschiedung des Sweco-Teams in der Geschäftsstelle des Städtenetzes Mitten am Rhein in Bad Breisig | © Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig

„Im Namen unseres Kooperationsverbundes Mitten am Rhein und aller Netzwerkpartner danke ich Ihnen für Ihre fachliche Unterstützung, die konstruktive Zusammenarbeit und die gemeinsamen Erfolge. Gemeinsam haben wir unseren Kooperationsprozess aufgesetzt, Strukturen etabliert, Themen und Projekte entwickelt. Wir konnten uns stets auf Ihre fachliche Expertise und Ihre persönliche Einschätzung verlassen. In den vergangenen 4 Jahren haben wir durch Ihre Unterstützung und eine gelebte interkommunale Zusammenarbeit, neue Kooperationen und somit Chancen für unsere Region generiert. Dabei waren Sie ein wichtiger und maßgeblicher Ideen- und Impulsgeber“, fasst Marcel Caspers, Geschäftsstellenleiter und Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Breisig die gemeinsame Zeit zusammen.

 

„Für die beteiligten Kommunen, uns als Geschäftsstelle und für mich ganz persönlich war das Sweco-Team ein verlässlicher Partner, mit dem wir bei der Entwicklung von regionalen Projektansätzen immer gerne und vertrauensvoll zusammengearbeitet haben.

 

Jetzt liegt es an uns, die ersten Projekte in die Umsetzung zu bringen und das Potenzial unseres Kooperationszusammenschlusses weiter auszuschöpfen“, ergänzt Alessa Strubel, Projektmanagerin der Geschäftsstelle.

 

Die Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ wird im Modellraum „Mitten am Rhein“ aber fortgesetzt. Innenminister Roger Lewentz hatte im Juli 2021 die Laufzeitverlängerung der insg. 855.000 EURO umfassenden Landesförderung bis Ende 2023 an Bürgermeister Caspers überreicht. Insbesondere die Themen Mobilität und Digitalisierung stehen für die kommenden Monate auf der To-Do-Liste des interkommunalen Verbundes.

 

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen