Skizze Mobilitätsstation | © Sweco GmbH
Entwicklung eines regionalen Stationsnetzes aus Mobilitätsstationen im Kooperationsgebiet

 

Projektziel:

  • Entwicklung eines regional vernetzten Systems von Mobilitätsstationen als barrierefreie Zugangspunkte (Entree) zur öffentlichen Mobilität
  • Bündelung von Verkehrs- und Mobilitätsangeboten (u.a. Bus, Bahn, Schifffahrt, Sharing-Angebote, Individualverkehr) und Schaffung neuer Verknüpfungspunkte zwischen den verschiedenen Verkehrsmitteln in den Kommunen
  • Sicherstellung der „letzten Meile“ durch klimafreundliche Mobilitätsalternativen zum motorisierten Individualverkehr 

 

Projektschritte:

  • 2020 - Anfang 2021: Teilnahme an der Fördermaßnahme „MobilitätsWerkStadt 2025“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Zuge dessen ein Standortkonzept für intermodale Mobilitätsstationen für das Gebiet des Kooperationsverbundes erarbeitet wurde
  • Mitte 2021 - Ende 2021: Durchführung von 3 Arbeitskreissitzungen, Gewinnung des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) als Projektpartner, Konkretisierung möglicher Standorte für die Umsetzung der Mobilitätsstationen, Entwicklung gemeinsamer Vorgaben: Einheitliches Erscheinungsbild und gemeinsame Grund-/Mindestausstattung der Mobilitätsstationen, um den Wiedererkennungswert und die gemeinsame Funktionalität der Stationen in der Region widerzuspiegeln
  • Dezember 2021: Entwicklung der weiteren inhaltlichen und strategischen Vorgehensweise zwischen dem VRM und dem Arbeitskreis
  • Januar - Feburar 2022: Entwicklung der Ausschreibungsunterlagen für die Erstellung einer übergeordneten, projektbezogenen Vorplanung für die modulare Gestaltung der Mobilitätsstationen im Kooperationsverbund sowie skizzenhafte Standortvisualisierungen in den Kommunen als Grundlage für die vorbereitende Maßnahmenumsetzung 
  • März 2022: Ausschreibung der Leistung 
  • ...

 

Projektzeitraum: 2020 - ...

 

Beteiligte Kommunen: 11 Kommunen des Städtenetzwerkes „Mitten am Rhein"

 

Förderung:

  • Übergeordnete projektbezogene Vorplanung durch: Zukunftsinitiative „Starke Kommunen - Starkes Land" des Ministeriums des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz und Vekehrsverbund Rhein-Mosel (VRM)

 

Ausblick:

  • Erarbeitung der konzeptionellen Vorplanung der Mobilitätsstationen
  • Gremieneinbindung der 11 Partnerkommunen
  • Klärung der organisatorischen und finanziellen Abwicklung mit Blick auf die Realisierung des Stationsnetzes aus Mobilitätsstationen

 

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen